Teilen
Vorschau
Was gibt uns Halt in diesen Zeiten?
Bild

Hallo Michael,

Also doch!

Ein dunkler, früher Dezembermorgen in Corona Zeiten. Eine seltsame Unruhe und Verwirrtheit schwirrt durch das Ende der Nacht. Völlig unmotiviert läuten die Glocken der Dorfkirche um 6:48 Uhr.

Was gibt uns Halt in diesen Zeiten?
Eine Erkenntnis springt mich wieder an: Solange du im Körper bist, wirst du Probleme haben. Von wegen, dass das Leiden mal ein Ende hat. Gerade der älter werdende Körper oder deine gestressten Mitmenschen lassen es dich deutlich spüren.

Doch wenn du tief hinein spürst, gibt es Möglichkeiten, sich vom Leiden, der Anhaftung zu befreien und Glück zu erfahren.
Du kannst dich beispielsweise fragen, wer du wirklich bist.


Dir fallen im ersten Moment vielleicht dein Name und die passenden Lebensgeschichte dazu ein. Du glaubst eine Frau oder ein Mann zu sein, vollkommen identifiziert mit deinem Körper.

Doch wer oder was in dir kann das alles wahrnehmen, beobachten?
Und schemenhaft fühlst du, dass sich eine Tür der Befreiung öffnet. Da gibt es eine wahrnehmende Instanz, jenseits des Körpers, der Vergänglichkeit, der Schmerzen, des Verlustes.

Bild
Reines Gewahrsein, das du in Wirklichkeit bist.
Wie hilfreich ist es doch, dieses Bewusstsein zu erlangen.
Du bist nicht dieser Körper.
Du bist einfach Gast darin und machst Erfahrung durch ihn,
auf diesem Planeten.

Sich bedingende Umstände, Phänomene erscheinen und vergehen.
Karma wird im Jetzt entladen und wenn du es nicht allzu persönlich nimmst, wird der Rucksack immer leichter.

Beobachtend erfährst du die Achterbahn des Lebens.
Reiner Geist in der Maschine.
Immer mit offenen Händen und Herzen.
Stille, ausgedehnter Raum.
Selbst der verschwindet irgendwann.
Worte, Namen, Begriffe die sich auflösen.
Staunen im Jetzt.
Dankbarkeit, Glückseligkeit.

Also doch!

Michael, bleibe gesund und optimistisch -
Bild
 
 
Bild
 
Energieausgleich
 
 
 
 
Michael Fuß - Entspannungstrainer, Am Waldsee 3 , Mengerskirchen 63454, -D-


Email Marketing by ActiveCampaign