Teilen
Wo wir hinschauen entsteht eine Welt
Bild

Hallo

Wo wir hinschauen (unsere Aufmerksamkeit hinrichten) entsteht eine Welt.
Wie wir draufschauen lässt sie neu erscheinen.
Warum wir hinschauen gibt ihr einen anderen Dreh.

Das klassische Beispiel: Du bestellst ein Glas Wasser. Es erscheint.
Ist es für Dich halbvoll oder halbleer?
Fühlst Du Dankbarkeit für die Möglichkeit, das Wasser zu trinken oder nimmst Du es als selbstverständlich?

Du siehst, wie viel Macht in Deiner Aufmerksamkeit liegt?
Du erschaffst Dir Deine Welt, mindestens Deine Wahrnehmung von ihr. 

Du kannst Dich in jedem Moment
für Wertschätzung oder Abneigung entscheiden,

für Freude oder Freudlosigkeit,
für Glück oder unglücklich sein.

Gerne kannst Du diese Liste in Deinem Sinn weiterführen.

Bild
Ist der menschliche Geist nicht großartig?!

Diese Erkenntnis durfte ich gerade während unserer Sommerreise durch die neuen Bundesländer machen. Von Weilburg nach Rostock über den Kyffhäuser, Wittenberg, Wörlitz, Potsdam, Berlin, die mecklenburgischen Seenplatte, an die weite Ostsee.

Das Potsdam des Friedrich des Großen hat mich tief beeindruckt. Sicherlich, wer hat am Ende wirklich die Prachtbauten bezahlt? Doch wie viel zahlreiche "architektonische Wunder" hat sich dieses Gehirn ausgedacht?!

Die Teilung Deutschlands über Jahrzehnte, war auch auf ihre Weise eine Leistung und danach der Wiederaufbau der geteilten Stadt Berlin!

Wenn wir Menschen nur wollen, sind wir zu Großem fähig. In diesem Sinne frage ich mich, wie gehen wir als wache Menschen mit der aktuellen Coronaherausforderung um?

Wie wird sie uns helfen den Wert der Freiheit, Menschlichkeit, Empathie, Gesundheit und den bewussten Umgang mit Sterben, dem Tod zu realisieren?

Oder werden wir uns in der Angstspirale fangen lassen, uns äußerlich, wie innerlich isolieren und zurückfallen in ein unkreatives, rigides, spießiges Kleinbürgertum?

Jeder einzelne von uns kann darüber entscheiden.
Es kommt jetzt auf jeden kleinen Schritt an.
Du hast eine Wahl.

Wo wir hinschauen entsteht eine Welt.
Wie wir draufschauen lässt sie neu erscheinen.
Warum wir hinschauen gibt ihr einen anderen Dreh.

Professor Straubhaar sagt es in seinen Worten:
"Horrorszenarien zu drohenden existenzgefährdenden Krisen wurden und werden im Laufe der Menschheitsgeschichte vielfach gemacht. Meistens jedoch unterschätzen oder missachten sie, dass seit eh und je Menschen zwei fundamental wichtige "lebensrettende" Fähigkeiten eigen sind:
"Sie lernen, und sie passen sich an. Deshalb ist es langfristig stets besser gelaufen als kurzfristig befürchtet."

Hier eine weitere Möglichkeit auf das Leben zu schauen
Bild
 
 



Bild
 



















Energieausgleich
 
 
 
 
Michael Fuß - Entspannungstrainer, Am Waldsee 3 , Mengerskirchen 63454, -D-


Email Marketing by ActiveCampaign